People

  • Prof. Hans R. Heitmann

    Prof. Hans R. Heitmann

    creative direction, typedesign, calligraphy, photography, research, educational design and artistic development

    → Kurzbiografie

    Prof. Hans R. Heitmann

    Hans R. Heitmann wurde in Oberfranken/Bayern geboren. Nach einer Handwerksausbildung, Polizeidienst und zweitem Bildungsweg studierte er Kommunikationsdesign an der Hochschule Augsburg mit den Schwerpunkten Schrift und Fotografie. Mit dem Diplom im Bereich Schrift bei Prof. Lisa Beck schloss er das Studium ab. Seit 1983 bewegte sich Heitmann selbstständig im Kommunikationsdesign. Die parallele Auseinandersetzung mit Schrift führte 1990 zu einer Schriftveröffentlichung bei der Berthold AG. Das Studium an der Akademie der Bildenden Künste Stuttgart vervollständigte seinen institutionellen Ausbildungsweg bis zur Berufung als Professor an die Hochschule Augsburg mit den Schwerpunkten Schrift, Logo–Design, Kalligrafie, Typografie und künstlerische Gestaltung im Diplom– und Bachelorstudiengang. Künstlerische–, experimentelle– und designpädagogische Lehrkonzepte beschreiben seinen Fokus im Masterstudiengang. Lehraufträge an verschiedenen Hochschulen und ein Lehrauftrag an der Akademie für Gestaltung und Design München ergänzten und beflügelten seine Lehrtätigkeit. Im Verborgenen setzte sich Hans R. Heitmann einerseits mit Schriftsystemen, Font–Gestaltung und Zifferblatt–Design auseinander, andererseits beschäftigte er sich mit einem Lehrkonzept zum Thema Designpädagogik, Motivationsvermittlung und kunstspezifische Förderung von Studierenden. Schließlich arbeitet er zur Zeit an Schriftfonts und Schriftproduktionen mit und für aktuelle Software bzw. Medien.

  • Johannes Ammon

    Johannes Ammon

    central moderator, quality management, communication design, research, web development and typedesign

    → Kurzbiografie

    Johannes Ammon

    After earning a bachelor’s degree in communication design from the University of Applied Sciences in Augsburg, Johannes Ammon earned his master’s degree at the University of Applied Sciences in Mainz. His undergraduate studies focused on type and typography. For his bachelor’s thesis, he developed a copy text font, which is based on a 16th century black letter typeface. The master’s course »Type+Code« in Mainz combined Johannes’ two passions in communication design, his thesis focused on improving justified text on the web. As a designer and developer, Johannes has actively participated in shaping the internet for more than 10 years: From his DSL-connected youth, through his academic studies, to his current occupation as a freelance communication designer and web developer. He prefers reliable web standards and sustainable code over short-lived trends. For Johannes, type design is the nerdiest design discipline, in the best possible way.

  • Jan Barow

    Jan Barow

    communication design, game design, research, text and translations

    → Kurzbiografie

    Jan Barow

    Jan Barow has studied Communication Design in Augsburg. A ceaseless fascination for interactive media caused him first to design a board game for his Bachelor’s thesis, then to study Game Design in Hamburg. He values accuracy, empathy and candour.

  • Mariella Manhardt

    Mariella Manhardt

    communication design, corporate design, illustration, perceptual psychology, exhibition and education

    → Kurzbiografie

    Mariella Manhardt

    Nachdem Mariella Manhardt im Kommunikatonsdesignstudium an der Hochschule Augsburg ihre Schwerpunkte auf Schrift und freie Illustration / Zeichnung legte, spezialisierte sie sich nach dem Bachelor 2011 in kleineren Designbüros auf die Entwicklung von passgenauen Corporate Designs und deren vielseitigen Anwendungen. Da hier das Durchsetzen des eigenen Kopfs, Zeichnen, Muße und das genaue Maß manchmal zu kurz kommen, hat sie sich Anfang 2014 als Kommunikationsdesignerin und Zeichnerin in München selbstständig gemacht. Hier betreut sie den Auftritt kleiner und mittelständischer Unternehmen, illustriert hauptsächlich im digitalen Bereich für Erklärvideos und arbeitet mit mehreren Münchner Agenturen zusammen. Der Master in Design– und Kommunikationsstrategie hat sie nicht nur gestaltungstechnisch auf neue Gedanken gebracht. Zudem leitet sie Kurse an der Akademie für Gestaltung und Design der Handwerkskammer München und ist Dozentin für Typografie und Medientechnik. In einer Gemeinschaftsausstellung mit Korbinian Nießner zeigte sie 2017 erstmals ihre abstrakt-anatomischen Werke.

  • Korbinian Nießner

    Korbinian Nießner

    didactics, calligraphy and ornament, photograhy, communication design, exhibition und education

    → Kurzbiografie

    Korbinian Nießner

    Nach seinem Bachelorstudium in Kommunikationsdesign an der Hochschule Augsburg studierte Korbinian Nießner bis 2017 den Masterstudiengang Design– und Kommunikationsstrategie in Augsburg, wo er neben dem Studium für eine Jugendhilfeeinrichtung tätig war. Anschließend machte er sich als Gestalter selbstständig. Seit der intensiven Auseinandersetzung mit dem Thema Ornament in seiner Masterthesis leidet er unter der exklusiven Wahrnehmung ornamentaler Strukturen in seiner Umwelt. Darüber hinaus gilt seine Leidenschaft besonders abstrakter, gestischer Kalligraphie und Jazzmusik, die er in Workshops geschickt zu vereinen weiß. Gefragt, wieso er sich für die Selbstständigkeit entschieden hat, fallen ihm viele gute und gängige Argumente ein. Im Grunde aber möchte er einfach nur so viel wie möglich Musik hören.

  • Prof. Ulrich Fleischmann

    Prof. Ulrich Fleischmann

    text and language, semiotics, didactics, educational design, aesthetics

    → Kurzbiografie

    Prof. Ulrich Fleischmann

    Ulrich Fleischmann studied German philology and history at the University of Stuttgart und Historical Anthropology at the École des Hautes Études en Sciences Sociales, Paris. After a short trip into the academic sphere (doctorate studies in historical ethology, lecturer of modern history) he incorporated together with his partner 1995 the office for communication design »textgestalt« and worked from 1995 to 2017 as a copywriter and designer. The art work of the office was awarded several times (red dot award, DDC, Corporate Design Preis, if, Berliner Type, et al.). Since 2005 he supports as dramatic advisor the work of the dance theatre company Katja Erdmann-Rajski at Stuttgart. From 2008 to 2013 he was professor for copy writing at the faculty of design of the Augsburg University of Applied Sciences, since 2014 he is professor for applied cultural semiotics. Today he is interested in themes of narratology, design theory and ordinary language philosophy.

  • Bettina Krugsperger

    Bettina Krugsperger

    art, bionic, experiment, typedesign, didactics and education

    → Kurzbiografie

    Bettina Krugsperger

    Nach dem »gescheiterten Versuch« einer normal-bürgerlichen Existenz (abgeschlossene Ausbildung zur Sekretärin bei Audi in Ingolstadt) studierte Bettina Krugsperger Diplom-Kommunikationsdesign an der Hochschule Augsburg, wo sie dann auch ihren Master als »Design- und Kommunikationsstrategin« machte. Vor, während und nach einem zweijährigen Schweizaufenthalt konzipierte und hielt sie die verschiedensten Lehrveranstaltungen und Kurse in den Bereichen Schrift, Kalligrafie und Typedesign ab (Hochschule Augsburg, Berufsschule München, Akademie für Gestaltung und Design München, etc.) Neben ihrer Tätigkeit als freie, selbstständige Designerin arbeitet sie an frei-künstlerischen Projekten, stellt aus, schaukelt ihre drei Kinder durch den bayerischen (Schul)Alltag — und tritt als Singer-Songwriterin zusammen mit ihrer 2015 gegründeten Band auf.

  • Bertram Kaiser

    Bertram Kaiser

    formal calligraphy, typedesign, workshops and education

    → Kurzbiografie

    Bertram Kaiser

    Bertram Kaiser ist Kommunikationsdesigner mit dem Schwerpunkt auf Schriftgestaltung. Von 2010 bis 2014 studierte er an der Hochschule Augsburg das Fach Kommunikationsdesign und vertiefte dort anschließend bis Anfang 2017 seine typografischen Kenntnisse innerhalb des Masterstudienganges »Design- und Kommunikationsstrategien«. Während er sich hauptsächlich mit den strengen Regeln des Typedesigns beschäftigt, ist er ebenso daran interessiert, neue Ausdrucksformen in den verschiedenen Bereichen der Kalligrafie zu finden. Zudem kann er auf ein abgeschlossenes Pädagogik-Studium zurückgreifen, das ihm bei der didaktischen Arbeit in der Handwerkskammer für München und Oberbayern zugute kommt. Dort vermittelt er seit 2014 in berufsorientierenden Workshops seine gestalterischen Kenntnisse.